WordPress aus Hamburg als ideales Content Management System (CMS)

 

 

Wer sich mit der Thematik der Content Management Systeme (CMS), beziehungsweise Redaktionssysteme befasst, wird sich schnell in einem Dickicht schwer durchschaubarer Begriffe und einer Vielzahl unterschiedlichster Systeme wiederfinden.

Hier ein kleiner Vorgeschmack, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:

>> WordPress (ursprünglich ein Blog-System)
>>
Drupal

>> TYPO3
WordPress macht Spaß>> Joomla
>>
Redaxo

>> XOOPS
>> ze107
>> TypoLight
>> MODx
>> LightCMS
>> Textpattern (TXP)
>> PHP Nuke
>> concrete5
>> Radiant CMS
>> Frog CMS
>> CMSimple
>> plone
>> papoo
>> Contao
>> PHP-Fusion
>> Website Baker
>> Contenido
>> Zikula

Wer sich jetzt aufmacht, die vielfältigen Redaktionssysteme auf ihre Tauglichkeit zu testen, sieht sich unvermittelt mit vielen – nahezu unüberwindlichen – Hindernissen konfrontiert.

Eine große Anzahl von Systemen lassen sich erstmal nicht installieren, weil sie besondere Anforderungen an den Server stellen oder Einstellungen voraussetzen, die, wenn man nicht selbst den Server betreibt, nicht anzupassen sind.

Setzt man sich daraufhin mit seinem Hoster in Verbindung, erhält man oftmals abschlägige Antworten, so dass ein System nach dem anderen durch das Rost fällt und noch heute auf seinen Testbetrieb wartet.

Die Anzahl der Systeme, die sich auf einer allgemein üblichen Serverumgebung wohlfühlen ist überschaubar und die Reihen der unkompliziert einzusetzenden Systeme hat sich demzufolge drastisch gelichtet.

Hier jetzt eine neue Aufstellung unkritischer und nahezu auf jedem Server einzusetzender Redaktionssysteme vorzulegen, wäre mehr als vermessen, weil sich durch viele grundlegende Updates die Anforderungen an die Servereinstellungen in einem stetigen Wandel befinden – was heute gilt, hat morgen an Gültigkeit verloren.

Werden nun die Content Management Systeme (CMS), die sich nahezu auf jedem Server installieren lassen, genauer unter die Lupe genommen, steht man unterschiedlichsten Philosophien, Aufteilungen und komplexen Administrationsoberflächen gegenüber. Die Einarbeitung und Ergründung in die Denkweise – oder auch der Intention – der Entwickler nehmen oftmals Tage in Anspruch und sind nicht immer von Erfolg gekrönt.
Offen lassen wir jedoch, ob dies am mangelnden Intellekt des Anwenders oder an der unzureichenden Fähigkeit des CMS-Entwicklerteams liegt, sich in die Bedürfnisse
 des Anwenders hineinzudenken.

 

WordPress erfüllt alle Anforderungen mit Bravour

WordPress - CMSUm jetzt endlich zu einem eindeutigen und praxistauglichen Ergebnis zu kommen, legen wir handfeste und zugleich anwenderfreundliche Kriterien an unser zukünftiges Redaktionssystem an. So lautet das unumstößliche Pflichtenheft:

>> mühelos und einfach auf nahezu jedem Server zu installieren
>> leichte und verständliche Bedienbarkeit (Usability)
>> sicher – erkannte Sicherheitslücken werden zeitnah behoben
>> zukunftssicher auf neueste Techniken und Erweiterungen ausgerichtet
>> suchmaschinentauglich (SEO), um vorderste Plätze in den Suchmaschinenergebnissen einzunehmen
>> hohe Flexibilität und Ausbaufähigkeit, die oftmals durch so genannte „Plug Ins“ gewährleistet wird
>> eine große Gemeinschaft (Community), die das System stützt und ständig weiterentwickelt
>> auch als deutschsprachige Version verfügbar
>> Hilfestellung durch Foren und eine große Anwendergemeinschaft (Community)
>> wenig kostenintensiv.

Der eindeutige Sieger, dem mit großem Abstand die Siegestrophäe gebührt, heißt

 

WordPress

 

Von jedermann leicht zu bedienen - WordPressAlle Kriterien meistert das eigentliche Blog-System mit Bravour, macht den Anwender glücklich und erfüllt ihn mit Freude und Schaffensdrang – so auch uns: webfant® aus Hamburg.

Wer als WordPress-Administrator seine Benutzeroberfläche betritt, fühlt sich sofort angenommen und fühlt sich so, als ob er soeben seine Haustür aufgeschlossen hat und nun sein Zuhause betritt. In den Zimmern wird das Licht angemacht, nach dem rechten geschaut und hier und da ein Möbel umgerückt oder ein Raum noch vorteilhafter gestaltet und noch ein Zimmer angebaut – mit WordPress kein Problem.

Es gibt kaum etwas, was sich mit WordPress nicht realisieren ließe – von einem abmahnsicheren deutschen Internetshop einmal abgesehen.

Und man mag es kaum glauben: WordPress ist völlig kostenlos. Das so genannte Open Source System liegt nicht in der Hand von auf Gewinnmaximierung bedachten Unternehmen, sondern ist bestens aufgehoben in einer enthusiastischen und unentgeltlich arbeitenden weltweiten WordPress-Gemeinschaft – hierfür unseren allergrößten Dank!

Jetzt aber Schluss mit der Lobhudelei, wir müssen nach Hause, die Tür aufschließen und unser

WordPress

voller Tatendrang betreten …

 

Grundsätzliches zum Thema WordPress: freie Software WordPress
und
WordPress

 


Ausführliche telefonische Information und auf Wunsch gleich überzeugenden Internetauftritt anfordern:

040 – 644 47 00 

 

Suchworte zum Thema Webdesign und Homepage: Redaktion, Website selbst verwalten, Werbung,  Hamburg, Webdesign für Hamburg, CMS, HTML, Content Management System, Website, Entwicklung, Webpräsentation, Webdesigner, SEO, Spezialist, Webdesign, Handwerksunternehmen,  Internetagentur Mobilservice, Mobil, WordPress, WordPress-Experte, Profi, Programmierer

Individuelle Webseitengestaltung fÜr den Großraum Hamburg
Winterhude City-Nord Altona Eppendorf Wandsbek Sasel Blankenese Ottensen Uhlenhorst Volksdorf Barmbek Ahrensburg Ammersbek Bergedorf Bramfeld HafenCity Bahrenfeld St. Georg Norderstedt Bargteheide Gross Flottbek Lokstedt Rotherbaum Poppenbüttel Othmarschen Eimsbüttel Niendorf Langenhorn Rahlstedt Farmsen-Berne Fuhlsbüttel Stellingen Eidelstedt Lurup Schnelsen Harvestehude Alsterdorf Ohlsdorf Nienstedten Duvenstedt Walddörfer Alstertal Elbvororte Groß Borstel Hoheluft St. Pauli Hummelsbüttel Marienthal Wellingsbüttel Bergstedt Lemsahl-Mellingstedt Wohldorf-Ohlstedt Osdorf Tonndorf Sülldorf Rissen Iserbrook Eilbek Steilshoop Dulsberg Hohenfelde Hammerbrook Homepage

Webdesign Hamburg | Texter Hamburg | Suchmaschinenoptimierung Hambnurg | WordPress | Farben Webdesign